Galerie

Anatomie


Wachstum


Durch die Pflicht zur Fotodokumentation müssen Gewicht und Größe einer Schildkröte regelmäßig dokumentiert werden. Dennoch ist das Wachstum einer Schildkröte nicht nur auf Grund von Gesetzen interessant. Ein unnormales Wachstum lässt sich meist auf falsche Haltung zurückfrühren. Natürlich ist aber auch jede Schildkröte ein Individuum und somit ist auch die Statur von Tier zu Tier verschieden. Anders als bei Menschen, wächst eine Schildkröte ihr Leben lang. Ab ca. dem 20. Lebensjahr nurnoch minimal. Auf folgendem Bild lässt sich gut erkennen, wie eine Schildkröte wächst. Rot markiert sehen Sie ein "Grundschild" des Panzers. Dieses nahm das Muster der Eiinnenseite an und bestand somit schon vor dem Schlüpfen. Alles weitere, die so genannten "Wachstumsringe" entstanden von Zeit zu Zeit. Jeder Wachstumsring deutet auf eine Wachstumsphase hin. Je nach Länge und Intensität der Wachstumsphase wird auch der Ring dementsprechend größer/höher bzw. kleiner/flacher. Gesunde Schildkröten mit artgerechter Haltung zeichnen sich aus, durch einen gleichmäßig gewachsenen, flachen Panzer. Fehlender Winterschlaf, Dauerwärme, falsche Nahrung, uvm. führen zu falschem Wachstum. Auch wenn Schildkröten in Gefangenschaft meist eher zu dick als zu dünn sind, sollte man sie nicht auf Nulldiät setzen. Schildkröten sollten nie abnehmen. Gewichtreduktion ist meist ein schlechtes Zeichen und sollte von einem Tierarzt untersucht werden. Folgende Tabelle kann als grobe Richtline angesehen werden.

Lebensjahr 1 2-10 11-20 ab 21
Jährliches Wachstum 100% 50% 10% 1%

Körper

Sinnesorgane

Anhand der Augen lässt sich oft der Gesundheitszustand von Schildkröten ablesen. Ein klares Auge deutet auf eine gesunde Schildkröte hin. Wenn die Augen nicht ganz bzw. nicht geöffnet, vertrocknet, oder verklebt sind, können dies Anzeichen für die unterschiedlichsten Krankheiten sein.

Haut

Schildkröten erneuern Regelmäßig ihre Schuppen. D.h. sie häuten sich. Es besteht also kein Grund zur Sorge wenn Ihrer Schildkröte mal die Haupt abgeht. Neuere Schuppen erkennt man daran, dass sie heller sind.

Extremitäten

Um ihr verhältnismäßig hohes Gewicht zu tragen, welches vorallem durch den Panzer verursacht wird, besitzen Schildkröten eine sehr kräftige Muskulatur in Armen und Beinen. Sie haben je nach Art 4-5 Finger bzw. Zehen und einen Schwanz.

Panzer

Der Panzer einer Schildkröte beträgt ca. ein Drittel ihres Gesamtgewichtes. Er besteht aus Knochenplatten und ist entgegen früherer Annahmen schmerzempfindlich. Nur die Schilde auf dem Rückenpanzer, welche über den Knochenplatten liegen, bestehen aus Horn. Bei den Hornschildern ist mittig das ursprüngliche Schild zu erkennen, wie es beim Schlupf war. Auf diesen Schilden sieht man noch den Abdruck der Eischale. Anschließend wachsen diese Schilder ringförmig (sog. Wachstumsringe). Je nach Schildkrötenart und Herkunft unterscheidet sich der Panzer in Form und Farbe.
pfeill pfeilr

© europaeische-landschildkroeten.com